Suche
Suche Menü

Tipps für die Buchung und Durchführung einer Flugreise

Für die Buchung und Durchführung einer Flugreise, können sich die Reisenden heutzutage zu verschiedenen Produktbestandteilen eines Fluges über verschiedene Internetseiten informieren. Hiermit kann sowohl die Entscheidung für die zu einem passende Fluggesellschaft unterstützt werden als auch die Flugreise an sich besser geplant werden.

Detailinformationen für die Buchung und Durchführung einer Flugreise

Für die richtige Sitzplatzwahl, Ausstattungsmerkmale des Flugzeuges, Bilder zu den einzelnen Flugzeugen usw. eignen sich bspw. flatseats.com, seatguru.com (by tripadvisor) und seatexpert.com. Beispielhaft werden die wichtigsten Features von seatguru.com dargestellt, da diese aus meiner Sicht besonders zu empfehlen ist.

Wer seine Flugnummer kennt bzw. zumindest die Flugstrecke, kann sich bei seatguru.com den (wahrscheinlich) eingesetzten Flugzeugtyp und bspw. Informationen zu den Themen Audio, Video, Essen und Trinken ansehen sowie spezifische Informationen für (Klein-)Kinder einholen.

Zusätzlicher Stauraum in der Premium Economy von Air New Zealand

Zusätzlicher Stauraum in der Premium Economy von Air New Zealand Foto: Michael Lück

Insbesondere für die Sitzplatzwahl können bei seatguru.com hilfreiche Details genutzt werden. Über den Sitzplan kann jeder einzelne Sitz angeklickt und eruiert werden, welche Sitze besonders geeignet (z.B. größerer Sitzabstand, mehr Raum für die Beine) oder besser zu vermeiden sind, da sie bspw. nah zur Toilette oder direkt neben der Küche liegen. Auch Hinweise darüber, wie weit die Rücklehnen nach hinten zu stellen sind, sind vorhanden. Letztlich sei erwähnt, dass auch Kommentare von Nutzern vorhanden und Links zu den jeweiligen Fluggesellschaften gesetzt sind.

Sitzplan eines Airbus A320-200

Sitzplan eines Airbus A320-200 Quelle: Condor Flugdienst GmbH

Lounge-Guide

Informationen zu mehr als 2.000 Lounges kann loungeguide.net (an mehr als 670 Flughäfen) oder loungereview.com (an mehr als 830 Flughäfen; beide Anfang 2018) genutzt werden. Neben detailreichen Informationen und Ausstattungsmerkmalen finden sich auf derartigen Plattformen Passagier-Bewertungen und Tausende von Bildern. Mit Hilfe der Passagier-Bewertungen wird bei loungeguide.net ein Rating (bis zu 5 Sternen) und Ranking der Lounges für ein Land, einen Kontinent bzw. die gesamte Welt ausgewiesen und bei loungereview.com gibt es ein Rating mit bis zu 5 Sternen.

Auch wenn viele Reisende meinen, dass derartige Lounges nur für die Passagiere höherer Buchungsklassen, v.a. Business und First Class, reserviert sind, so gibt es verschiedene Wege als Economy-Gast Zugang zu einer Lounge zu erhalten. Zum einen bieten viele Fluggesellschaften gegen eine Gebühr die Möglichkeit an, Zugang zu ihren Lounges. Hierfür können bspw. loungebuddy.de oder loungepass.com genutzt werden, über deren Websites ein Zugang ab ca. 20 US-Dollar erworben werden kann.

Zum anderen kann seit 1992 ein Zugang zu über 1.000 Lounges in mehr als 500 Städten in 130 Ländern mit dem sog. Priority Pass erfolgen. Dieser kann entweder erworben werden oder ist Bestandteil einiger Kreditkarten. Entscheidet man sich für den Erwerb, kann zwischen drei Mitgliedschaften gewählt. Diese unterscheiden sich in den Jahresgebühren und in den Kosten für den Zutritt in die Lounges.

  • Standard Mitgliedschaft: 99€ Jahresgebühr und 24€ pro Lounge-Eintritt pro Person
  • Standard Plus Mitgliedschaft: 249€ Jahresgebühr, zehn Lounge-Freibesuche, danach 24€ pro Lounge-Eintritt pro Person
  • Prestige Mitgliedschaft: 399€ Jahresgebühr und kostenfreier Lounge-Eintritt das ganze Jahr

Catering an Bord

Wer wissen möchte, wie das Bordessen seines geplanten Fluges aussehen wird, kann sich bspw. über bordverpflegung.de (in deutscher Sprache) und airlinemeals.net (in englischer Sprache) informieren. Allein bei airlinemeals.net hat man Zugriff auf mehr als 44.000 Fotos von mehr als 700 Fluggesellschaften. Inhaltlich unterscheiden sich beide Anbieter kaum. So finden sich neben Bildern und Kommentaren der Tester (u.a. zum Flugdatum, Art der Bordverpflegung, Buchungsklasse) auch Bewertungen. Bei erstem Anbieter findet eine Wertung folgender Aspekte (1 bis 5, wobei 5 die beste Bewertung ist) statt:

  • Geschmack
  • Qualität
  • Aussehen
  • Menge
  • Originalität
  • Gesamtbewertung

Verschiedene Catering-Angebote im Vergleich

Catering-Angebote im Vergleich, Fotos: Michael Lück

Neben der normalen Verpflegung an Bord gibt es auch immer wieder innovative Ansätze, wie z.B. ein Bestellsystem, welches über das Inflight-Entertainment-System gesteuert wird (u.a. bei Norwegian) oder ein 3-Gang-Menü mit Nahrungsmitteln aus biologischem Anbau bei airBaltic. Eine ganz besondere Idee basiert auf einer Studie der Oxford University. Wissenschaftler haben 2014 veröffentlicht, dass Musik beim Essen das Geschmacksempfinden beeinflussen kann. Da über den Wolken ca. 30% der Geschmacksnerven schlechter funktionieren als am Boden, konnten Airlines bisher nur auf starke Gewürze zurückgreifen. Für Langstreckenflüge hat die Fluggesellschaft British Airways nun einen Soundtrack zum Bordmenü entwickelt, der aus 13 Stücken besteht. Dieser Soundtrack wird „Sonic Seasoning“ genannt (akustisches Würzen) und zu schottischem Lachs wird der Schotte Paolo Nutini oder zum englisch Breakfast Johnny Marr „serviert“.

Zum Abschluss noch ein Tipp für alle, die bspw. mit Low Cost Carrier („Billigfluggesellschaften“) fliegen: Man kann ja selbst zum Smartphone, Tablet, Notebook, MP 3-/4-Player greifen und so seinen eigenen Soundtrack nutzen!

Dies ist ein überarbeiteter Auszug vom „Handbuch Tourismus und Verkehr“, 2. Auflage, Konstanz/München 2017.

Beiträge dieser Serie

Autor:

Sven Groß

Dr. Sven Groß ist seit 2005 Professor für Management von Verkehrsträgern an der Hochschule Harz. Seine Forschungsschwerpunkte sind Tourismus und Verkehr, Travel Management, Abenteuertourismus sowie touristische Marktforschung. In diesen Themenfeldern hat er fast 100 Beiträge publiziert. Zusammen mit seiner Frau Prof. Dr. Matilde S. Groß ist er Betreiber des Informationsportals www.tourismusundverkehr.de. Dort steht u. a. eine umfangreiche Sammlung an Informationsquellen in den Themenfeldern Tourismus und Verkehr zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.