Suche
Suche Menü

Personalmarketing aus logotherapeutischer Sicht

„Personalmarketing aus logotherapeutischer Sicht: Führung mit Sinn und Werten“ ist ein Beitrag von Werner Berschneider, der im Buch „Personalmarketing in 3D“ (Thurm Wissenschaftsverlag, Lüneburg 2018) erschienen ist. Der folgende Text beschreibt die Inhalte des Buchbeitrages und zeigt die zentralen Anliegen des Autors auf.

Die Kategorie des Sinns in der Unternehmensführung

Vertrauen ist für zahlreiche Unternehmen das höchste Gut. Es geht um das Vertrauen der Kunden, aber auch der Mitarbeiter und der möglichen potenziellen Bewerber. Vertrauen aufzubauen und zu erhalten, gehört daher zu den wichtigen Aufgaben einer Unternehmensführung, betont Berschneider. Vor diesem Hintergrund sind die zahlreichen Skandale, in die Unternehmen verwickelt waren, extrem kontraproduktiv, da es zu einem Vertrauensverlust kommt. Die Ursachen liegen im Missmanagement. Die Führungskräfte haben sinnwidrig gehandelt. Der Autor plädiert für eine Unternehmensführung, die sich an Sinn und Werten orientiert. Die meisten Menschen streben ein gelingendes Leben an, sie wollen Freude empfinden, und sie wollen das eigene Leben sinnvoll gestalten – privat und beruflich. Bietet der Arbeitsplatz diese Möglichkeiten, können Motivation und Wohlbefinden eintreten. Wenn Mitarbeiter übertragene Ziele und Aufgaben als sinnvoll erkennen, stellt sich ein hohes Maß an Motivation ein. „Findet der Mensch einen Sinn, dann ist er glücklich“. Dieser Satz stammt von Viktor Frankl (1905 – 1997), dem Begründer der Logotherapie (siehe hierzu: Eine Kurzeinführung in die Logotherapie von Viktor E. Frankl). Der Reiz des Beitrages von Berschneider besteht in der Übertragung des psychotherapeutischen Ansatzes von Frankl auf die Unternehmensführung und Mitarbeitergewinnung.

Bildnachweis:: Pixabay, “business-3208596” von TheDigitalArtist, Lizenz CC0 Creative Commons

Leitfragen zu Personalmarketing aus logotherapeutischer Sicht

Der Autor gibt in seinem Beitrag unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

  1. Warum der Sinnorientierung die Zukunft gehört.
  2. Welche Unterscheidung besteht zwischen „Sinn“ und „Zweck“?
  3. Wie unterscheiden sich „Sinn“ und „Werte“?
  4. Wann wird eine Vision tragfähig?
  5. Wie kann eine Unternehmensmission entwickelt werden?
  6. Welche Rolle spielen transsubjektive Werte?
  7. Unter welchen Bedingungen erlebt ein Mitarbeiter eine Aufgabe als motivierend?
  8. Warum ist soziale Resonanz wichtig?
  9. Wie wirkt sich die Orientierung an Sinn und Werten bei den Führungsaktivitäten im beruflichen Alltag aus?

Unternehmen brauchen ein Wertesystem

In seinem Fazit hebt Berschneider die Bedeutung eines aussagefähigen Wertesystems hervor und betont wie wichtig es ist, dass Unternehmen sinnorientiert geführt werden. Nur dann kann bei den Mitarbeitern Identifikation und eine hohe Bindung an das Unternehmen erzielt werden.


Steckbrief des Buchbeitrages

Titel
Personalmarketing aus logotherapeutischer Sicht: Führung mit Sinn und Werten.

Erschienen in:
Bernd Ahrendt und Silke Wöhrmann (Hrsg.): Personalmarketing in 3D. Die vielfältige Disziplin, Thurm Wissenschaftsverlag, Lüneburg 2018, S.99 – 116

Autor des Buchbeitrags:

Berschneider Werner

Werner Berschneider ist Dipl. Ing. der Elektrotechnik, Schwerpunkt Quantenelektronik. Er leitete 25 Jahre lang eine Schweizer Unternehmensberatung und ist weiterhin tätig als Seminarleiter und Coach für Führungskräfte. Seit seiner Logotherapieausbildung bei Prof. Dr. E. Lukas veröffentlichte er mehrere Fachbücher und er hält zahlreiche Vorträge zum Themenkreis „Sinnorientierung in der Wirtschaft“. Er ist Wissenschaftlicher Beirat und Vorstandsmitglied im Viktor Frankl Zentrum Wien.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Sinnorientierung in der Wirtschaft – ein Beitrag zum Erfolg
  2. Was Viktor Frankl den Führungskräften der Wirtschaft zu sagen hat
  3. Vision, Mission, Werte
  4. Motivationskonzepte auf der Basis von Sinn und Werten
  5. Sinnorientiertes Führungsverhalten im Alltag
  6. Fazit
  7. Literatur

Link zu Amazon:
Personalmarketing in 3D: Die vielfältige Disziplin

Alle Beiträge dieser Serie:
Übersicht

 

Autor:

Uwe Manschwetus

Dr. Uwe Manschwetus hat seit 1997 eine Professur für Marketing-Management an der Hochschule Harz. Personalmarketing, Standortmarketing, Kulturmarketing und Digitales Marketing sind Schwerpunkte seiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.