Suche
Suche Menü

Zusatzeinnahmen (Ancillary Revenues) von Fluggesellschaften

Im Zusammenhang mit der Entstehung des Geschäftsmodells der Low Cost Carrier bzw. Low Cost Airlines haben die sog. Zusatzeinnahmen in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Zu Beginn hat sich die Erschließung neuer Einnahmequellen v.a. im Low Cost-Markt durchgesetzt. Hier gilt oft das Prinzip, dass der Ticketpreis nur die reine Beförderungsleistung enthält und weitere Leistungen zugekauft werden müssen. Neben dem Begriff Zusatzeinnahmen werden auch die Begriffe „Ancillary Revenues“, „Unbundling“ oder „à la Carte Pricing“ genutzt.

Read more

Innovationen für den Luftverkehr

Im Luftverkehr sind Innovationen, wie in anderen Branchen auch, ein wichtiger Bestandteil für Wachstum und Profitabilität der Unternehmen. Die Luftfahrt ist seit Anbeginn ein Versuchsfeld für neue Ideen und Erfindungen: Von der Propellermaschine über den Düsenjet bis hin zum Überschallflug – immer hat sich die Luftfahrt weiterentwickelt und durch neue Techniken und Verfahren den Komfort für die Passagiere u.ä. verbessert.

Read more

Strategische Allianzen und Vielfliegerprogramme

Zwei den weltweiten Luftverkehr prägende Elemente sind Strategische Allianzen und Vielfliegerprogramme. Mit Hilfe von Allianzen versuchen die Fluggesellschaften u.a. ihr eigenes (Strecken-)Portfolio auszubauen und weitere Synergieeffekte zu generieren. Mit Hilfe der Kundenbindungsprogramme soll ein einmal gewonnener Passagier einer Airline erhalten bleiben und es soll für den Kunden ein Mehrwert geschaffen werden. Vielfach tätigen Airlines mit einem vergleichsweise kleinen Anteil ihrer Kunden einen Großteil der Umsätze – die Vielflieger.

Read more

P. T. Barnum, Hans Domizlaff und David Ogilvy – drei Männer, die Werbegeschichte geschrieben haben – Teil 2

Auf dem Weltreklamekongress im Berliner Sommer 1929 forderte der junge Werbeberater Hans Domizlaff dazu auf, in der Werbung auf „Marktschreierei“ zu verzichten. Sein Plädoyer für den zurückhaltenden „Verkaufstil des Kaufmanns“ stieß allerdings nicht nur auf Zustimmung. Noch vertrauten viele Unternehmen dem Erfolgsrezept von P. T. Barnum, „überrumpeln statt überzeugen“, mehr als seriöser, zurückhaltender Werbung. Doch Hans Domizlaff konnte seine Ansichten mit beeindruckenden Erfolgen untermauern.

Read more

P. T. Barnum, Hans Domizlaff und David Ogilvy – drei Männer, die Werbegeschichte geschrieben haben – Teil 1

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der amerikanische Schausteller P. T. Barnum mit seinem bizarren Kuriositätenmuseum fast über Nacht zum Multimillionär. Sein Erfolgsrezept: maßlos übertreibende, überall präsente Reklame, bei er auch nicht vor dem Gebrauch „alternativer Fakten“ scheute. P. T Barnum schrieb damit Werbegeschichte, doch der Ruf von Reklame war ramponiert. Erst Werbeexperten wie Hans Domizlaff und David Ogilvy haben später mit dafür gesorgt, dass sich die Werbung von ihrem generellen Schmuddelimage befreien konnte.

Read more

Ergebnisworkshop: Besucherlenkung zwischen der Stadt Schöningen und dem paläon

Am 16. Juni 2017 folgten die Vertreter der Stadt Schöningen und des paläon sowie Mitarbeiter des Application Labs der Einladung von Prof. Dr. Uwe Manschwetus zum Ergebnisworkshop in die Hochschule Harz in Wernigerode. Die Studierenden präsentierten die Ergebnisse des Kooperationsprojekts. Teil 6 Projekt Besucherlenkung Stadt Schöningen und paläon.

Read more