Suche
Suche Menü

Der Mensch im Qualitätsmanagement – ein Interview mit Schokolade

30 Fragen an Bernhard Koelber, Leiter Unternehmensentwicklung im Pfalzklinikum, Klingenmünster

Bernhard Koelber, Fachkrankenpfleger für Psychiatrie und Betriebswirt (VWA), wurde 1959 in Stralsund geboren und lebt in Landau in der Pfalz. Er ist Ausbildungsberechtigter Trainer für Gruppendynamik (DGGO), lizenzierter Trainer der KTQ-GmbH sowie DNLA-Trainer (Discovering Natural Latent Abilities – Potenzialanalyse-Verfahren).
Neben seiner Tätigkeit im Pfalzklinikum ist Herr Koelber freiberuflich als Supervisor, Trainer und Berater aktiv.

Bernhard Koelber

Read more

Eine Kurzeinführung in die Logotherapie von Viktor E. Frankl – ein Interview mit Schokolade

30 Fragen an Elisabeth Lukas

Elisabeth Lukas, geb. 1942, Prof. h.c. Dr. phil. habil., Klinische Psychologin und approbierte Psychotherapeutin, ist die bekannteste Schülerin Viktor E. Frankls und führt sein Erbe fort. Ihr umfangreiches Werk wurde vielfach preisgekrönt. Mehr über die Autorin auf www.elisabeth-lukas-archiv.de

Elisabeth Lukas

Read more

Umweltfreundlichere Flugreisen

Der Tourismus stellt eine wichtige Größe im Spannungsfeld zwischen einem seit Jahren steigenden Verkehrsaufkommen und einer gleichzeitigen Notwendigkeit zum nachhaltigen Handeln dar, emittiert er doch weltweit ca. 5% der anthropogenen Kohlendioxid-Emissionen. Hiervon werden wiederum etwa 75% durch den touristischen Verkehr, d.h. An- und Abreise, Fortbewegung am Aufenthaltsort und verschiedene Facetten der sog. Erlebnismobilität (z.B. Motorrad oder Cabrio ohne bestimmtes Ziel fahren) verursacht. Read more

Der Weltreklamekongress 1929 – Eine Sternstunde der Wirtschaftswerbung

Es war ein Ereignis der Superlative: der Weltreklamekongress vom 11. bis 15. August 1929 in Berlin. Nie zuvor hatten sich Experten in so großer Zahl versammelt, um sich über Werbung auszutauschen. Rund fünftausend Teilnehmer allein aus dem Ausland wurden von den Veranstaltern des Weltreklamekongresses erwartet, davon über dreitausend aus den Vereinigten Staaten. In den „goldenen Jahren“ der Weimarer Republik war die prosperierende Reichshauptstadt experimentierfreudig und weltoffen – ein idealer Tagungsort für in- und ausländische Werbefachleute.

Read more